Werbung
Freitag, 06. Oktober 2017 09:40 Uhr

„Löwenmama“ aus Sommersell hilft schwerkranken Kindern in ganz Deutschland

Höxter (TKu). Auch in diesem Jahr hat sich die „Löwenmama“ wieder viel vorgenommen, um kranken Kindern an Weihnachten eine große Freude zu bereiten. „Löwenmama“ Susanne Saage aus Sommersell hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, schwerkranken Kindern, die in Kliniken untergebracht sind, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. „Meist sind es nur kleine Wünsche, deren Erfüllung den Kindern viel Freude bereitet, ihnen Kraft, Mut und ein Stückchen Lebensqualität bringt“, sagt Susanne Saage.

Der Startschuss für ihre jährliche Weihnachtsaktion ist nun gefallen. Im Haushaltswaren- und Spielzeuggeschäft Larusch in der Weserstraße in Höxter steht der erste Geschenktisch für Kinder mit längerem Krankenhausaufenthalt. Weitere Geschenktische werden wie gewohnt folgen „Alles was sich darauf befindet, haben sich die Kinder gewünscht“, erklärt die 53-Jährige.

Die Löwenmama ruft wieder alle Menschen dazu auf, die Geschenke für für die Kinder zu kaufen. Ein paar Tage vor Weihnachten macht sich Susanne Saage dann wieder auf, die Geschenke an die Einrichtungen zu verteilen, die sie an die kleinen Patienten weiter geben. Das ist jedoch nicht mal eben gemacht, denn sie unterhält etwa 40 Geschenktische in ganz Deutschland, die sie ganz persönlich bedient.

Schon lange sind es nicht nur Kinderkliniken aus dem Umkreis, sondern Kliniken aus ganz Deutschland, die sich an ihrer Aktion beteiligen: Sylt, Oldenburg, Hamburg, Hannover, Göttingen, Paderborn, Detmold, Leipzig, Frankfurt/Oder, Kassel, Dortmund sowie das Kinderheim Bielefeld sind neben Höxter und Bad Driburg nur einige von etwa 30 Orten, wo die Löwenmama kleinen schwerkranken Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

„Neu hinzugekommen ist ein Kinderkrankenhaus in München“, weiß Susanne Saage zu berichten. Ab sofort ist die 53-Jährige wieder sehr viel unterwegs, um für die Aktion Werbung zu machen und die Geschenktische einzurichten. Ihre Familie unterstützt sie dabei, auch wenn sie ein großes Stück weit zurück stehen muss. Die Geschenke für die Kinder bringt sie nämlich höchst persönlich bei den Kliniken vorbei. Das alleine nimmt meist mehrere Tage in Anspruch. Manchmal stößt sie dabei auch an ihre Kapazitätsgrenzen.

„Wenn jemand für die Auslieferung ein geeignetes Transportmittel zur Verfügung stellen könnte, wäre das schon eine sehr große Hilfe“, sagt Susanne Saage. Überhaupt ist sie für jede Hilfe dankbar. Im vergangenen Jahr hat sie vom Fahrzeugaufbauhersteller Spier aus Bergheim große Hilfe bekommen. Aber auch Firma Opel-Humborg hat mit einem Transportfahrzeug ausgeholfen, entgegnet die Löwenmama. Und natürlich sind da noch die unzähligen Spender und Helfer, die größtenteils ungenannt bleiben wollen.

Finanziert wird das Projekt auch durch mehrere Waffel-Verkaufsaktionen, im Spielzeugwarengeschäft Larusch in der Weserstraße in Höxter finden die am 9. und 10. Dezember statt. Neben dem Spielwarengeschäft Larusch in Höxter haben noch viele andere Läden in unserer Region Geschenktische, darunter der Elektrofachmarkt Expert in Höxter, Weltbild in Höxter, Family in Höxter, Bad Driburg und Steinheim, der Schreib- und Buchladen Reineke in Nieheim, der City-Kauf Beverungen, Innenausstatter Eilebrecht Bad Driburg, Kaufhaus Schwager in Steinheim und Holzminden, Steinheimer Speicherturm (ehemals Minipreis), Lederwarengeschäft Gocke in Bad Driburg und viele viele mehr. Ein geeignetes Transportfahrzeug wird auch in diesem Jahr wieder benötigt, sagt die Löwenmama. Sonstige Hilfs-, Unterstützungs- oder Spendenangebote nimmt Susanne Saage gerne entgegen unter ihrer Handynummer 0174 245 46 51.

Fotos: Thomas Kube

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.