Werbung
Samstag, 06. Januar 2018 09:11 Uhr

Die Partyband Supreme löst sich auf

Kreis Höxter (TKu). Supreme – Absolut live – In den Kreisen Höxter, Paderborn, Holzminden und weit über die Grenzen hinaus ist die angesagte Partyband seit mehr als zwei Jahrzehnten bekannt und beliebt. Am Freitagabend hat die Band auf ihrer Facebookseite bekannt gegeben, dass sich auflösen wird. „Danke! Wir waren SUPREME! Nun wünschen wir euch noch eine gute Zeit und nur das Beste!“ schreibt die Partyband auf der Facebookseite, die mehr als 7000 Personen geliked haben. Mit einem Brief wenden sich die Musiker direkt an ihre Fans. Sie werben darin um Verständnis und danken ihren treuen Fans, den Veranstaltern und Agenturen sowie ihrer Crew und verweisen auf die schöne Zeit, die sie gemeinsam gehabt haben. Es seien die privaten Lebensumstände wie Privatleben, Kind und Co., was sich in der letzten Zeit geändert habe. Die Band „Supreme“ sei immer ein wichtiger Teil ihres Lebens gewesen, aber nun sei Schluss. Supreme - das sind Julija Bednarz, Christian Drossel, Christopher Gronau, Michael Beineke, Sebastian Vahle und Adrian Raeker, die auf den heimatlichen Schützenfestbühnen in den Kreisen Höxter, Holzminden und Paderborn sehr bekannt und beliebt gewesen sind. Sie wollen nach eigener Aussage nicht mehr 50 mal im Jahr auf den Bühnen stehen und auf ihre Familie verzichten. Wegen der veränderten Lebensumstände löse sich die Band nun auf, schreibt Supreme auf ihrer Facebookseite. Fast 4000 Aufrufe hat der Brief bereits erhalten, mehr als 25 Mal ist er geteilt worden. Die Fans finden das sehr schade, wie sie schreiben. Sie wünschen den Bandmitgliedern aber auch „alles Gute“ für ihren weiteren Lebensweg. Die Facebookseite will die Band weiterhin online belassen, damit die Fans in Erinnerungen schwelgen können.

Foto: Supreme

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.