Werbung
Dienstag, 09. Januar 2018 13:06 Uhr

Mit warmen Wasserspielen aus den Ferien verabschiedet

Brakel (mk). Seit nunmehr gut zwanzig Jahren verabschiedet sich die Jugendfreizeitstätte der Stadt Brakel mit einem Ausflug in die Westfalentherme nach Bad Lippspringe aus den Ferien. Die allseits liebgewordene Traditionsfahrt, die durchweg von allen Generationen nur zu gerne angenommen wird, hatte auch zum Start im neuen Jahr mit diesem Highlight einen regen Zuspruch. Ingrid Roland, Diplom Sozialpädagogin und guter Geist des H.O.T. - Haus der offenen Tür, konnte bald umgehend viele Anmeldungen zur gemeinsamen Busfahrt in die beliebte Therme entgegennehmen. Mit 44 Teilnehmern, darunter 21 nach Entspannung suchenden Erwachsenen und 23 neugierigen und äußerst lebhaften Kindern, startete das Team der Jugendfreizeitstätte in Brakel am vergangenen Freitagmittag Richtung Westfalentherme nach Bad Lippspringe.

H.O.T.- Haus der offenen Tür – Jugendfreizeitstätte Brakel

Diplom Sozialpädagogin Ingrid Roland und ihrem Team ist es eine Herzensangelegenheit, alle Teile einer Familie anzusprechen und bei Aktivitäten mitnehmen zu dürfen und somit Generationsübergreifend tätig sein zu können. „Denn nur so sind Voraussetzungen einer guten Kommunikation und eines gelungenen Austausches gegeben“, erzählt Ingrid Roland lebhaft im  Gespräch. Seit 1986 ist die Jugendfreizeitstätte der Treffpunkt für Jugendliche in Brakel aber auch der näheren Umgebung. Der Träger des Hauses ist die Stadt Brakel und bietet zu den Freizeitaktivitäten auch eine Über-Mittag-Betreuung an.

In den Thermen in Bad Lippspringe angekommen, erkundeten die zum Teil bereits langjährigen Teilnehmer, entweder gemeinsam in Gruppen oder auch ganz alleine, die ausgedehnte Schwimmlandschaft oder den Saunabereich. Das Team, bestehend aus Ingrid Roland, Olga Kirsch und Henning Polask, hatte für fünf Stunden lustigen Badespaß zudem mit einer wärmenden wohligen Sauna versprochen. Aus den Thermen kamen an diesem Abend 21 entspannte Erwachsene und 23 glückliche  Kinder, die allesamt müde aber mit strahlenden Augen die Rückreise in dem gecharterten Bus antraten und sich vorab noch einmal stolz zur Erinnerung zum Gruppenfoto aufstellten.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.