Montag, 07. Januar 2019 09:02 Uhr

Tierische Überraschung für kranke Sprösslinge

Höxter (TKu). Eine tierische Überraschung bereitete die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Lippe/Höxter erkrankten und verunfallten Kindern auf der Kinderstation im St. Ansgar Krankenhaus Höxter. Sechs Teams des Johanniter-Regionalverbandes (Rettungshundestaffel) besuchten die Kinder mit ihren Rettungshunden, um ihnen eine kleine Freude zu bereiten und sie von ihrem „Kranksein“ abzulenken. Und das ist ihnen auch gelungen: Es gab jede Menge Streicheleinheiten, strahlende Gesichter und für jedes Kind einen eigenen kleinen Rettungshund – in Form eines kleinen Luftballons geschenkt. Als „Engagiert und menschlich“ bezeichnet sich der Johanniter-Regionalverband auf seiner Internetseite und genau das trifft auch auf ihn zu. Die Kinder haben sich jedenfalls riesig über die kleine Aufmerksamkeit gefreut.

Zum JUH-Regionalverband gehören vier Ortsverbände, darunter Bad Salzuflen, Beverungen, Blomberg und Lage. Mehr als 300 haupt- und ehrenamtliche Einsatzkräfte stellt der Verband in den Kreisen Lippe und Höxter. Dessen Aufgaben reichen von der Erste-Hilfe-Ausbildung über die Notfallrettung und den Katastrophenschutz bis hin zu den Sanitätsdiensten in der Region und auch darüber hinaus. Es gibt neben den Sanitätsabteilungen auch eine Fahrradstaffel, eine Rettungshundestaffel und eine Motorradstaffel. Haupt- und Ehrenamt arbeiten laut JUH „Hand in Hand – getreu dem Motto: Gemeinsam für Lippe und Höxter“.

Fotos: Jutta Sprenger (JUH)

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de