Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 23. Februar 2021 16:31 Uhr

Lokal einkaufen und sich dabei für die Heimat engagieren – Kampagne der IHK

Brakel (r). Unter dem Slogan „Heimat shoppen“ hat die IHK Ostwestfalen (Industrie- und Handelskammer) eine groß angelegte Imagekampagne initiiert, bei der sich nun auch Brakeler Geschäftsleute beteiligen. Mit der Kampagne möchte die IHK die Bedeutung der lokalen Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister für Städte, Gemeinden und Regionen mehr in den Fokus der Kundinnen und Kunden rücken. Bereits 20 Brakeler Unternehmen haben sich spontan gemeldet und dieser heimatstärkenden Aktion angeschlossen. „Wir finden die Kampagne toll“, sagt Bernhard Fischer, Inhaber des Herrenhauses Fischer in Brakel und klebt den großen, runden Aufkleber der Initiative in sein Schaufenster. Es sei wichtig, in der Krise zusammenzuhalten und Präsenz zu zeigen, sagt der Brakeler Geschäftsmann. Die persönliche, individuelle Beratung und der vertrauensvolle Umgang zwischen Kunden und Anbietern sei in Brakel ein Pfund, mit dem man wuchern kann. 

Unternehmen, Händler, Gastronomen und Dienstleister vor Ort übernehmen neben der Versorgungsfunktion auch einen wichtigen Beitrag zur Lebens- und Aufenthaltsqualität in den Innenstädten. So gestalten wiederum auch die Kundinnen und Kunden durch den Einkauf vor Ort und den Besuch in ihrer Stadt ihr eigenes Lebensumfeld positiv mit. Ein weiterer Aspekt ist, dass auch Arbeits- und Ausbildungsplätze somit gesichert bzw. geschaffen werden können. Das Geld bleibt somit vor Ort im Kreislauf und stärkt die gesamte Region. „Nicht nur hinsichtlich der Attraktivität der Innenstadt und des funktionierenden Einzelhandels, auch für die Brauchtumspflege, die Unterstützung von Sportevents und Vereinen übernehmen die Brakeler Geschäftsleute eine ganz vielseitige Rolle“, unterstreicht Peter Frischemeier die Intention des „Heimat shoppen‘s“. Er ist bei der Stadt Brakel als allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters gleichzeitig Geschäftsführer des Werberings Brakel e.V. und ruft weitere Interessierte auf, sich kostenlos am „Heimat shoppen“ zu beteiligen und die Aufkleber am Ladenlokal und Schaufenster zu platzieren. Mitmachen kann jeder, eine Mitgliedschaft im Werbering ist keine Voraussetzung. Eine Bestellung der Aufkleber ist möglich bei der Stadt Brakel: Lina Palamarcuk (05272 360-1004, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Alexander Kleinschmidt (05272 360-1005, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Weitere Informationen zum „Heimat shoppen“ finden Sie unter www.brakel.de/heimat-shoppen

Foto: Stadt Brakel

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang