Werbung
Sonntag, 18. Februar 2018 19:49 Uhr

SV Bökendorf zieht ohne Probleme ins Halbfinale ein

Bökendorf (red). Das war eine ganz klare Angelegenheit! Frauen-Fußball-Westfalenligist SV Bökendorf lässt dem Landesligisten SV Thülen im Westfalenpokal keine Chance. Am Ende steht ein deutlicher 5:0 (2:0)-Sieg für die Mannschaft von Spielertrainerin Christina Drewitz. 

Bereits nach elf Minuten sorgte Sarah Mönnekes nach einer Flanke von Svenja Lessmann für die 1:0-Führung aus kurzer Distanz. Die Vorlagengeberin legte noch in der ersten Hälfte völlig verdient das 2:0 nach – etwas glücklich rutschte eine Flanke in das Gehäuse der Gäste. 

Nach dem Seitenwechsel agierte der Gastgeber weiter druckvoll auf dem Kunstrasenplatz in Steinheim. Die Rot-Weißen erhielten zudem etwas Unterstützung vom SVT: Eine Spielerin klärte den Ball mit der Hand auf der Linie und sah völlig zu Recht die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Carla Oelmann zum 3:0.

Fortan blieben die Gastgeberinnen nicht ganz so abgezockt und konnten erst in der Schlussphase wieder treffen. Erst Drewitz nach einer Ecke, dann Mönnekes mit ihrem zweiten Treffer, sorgten für den 5:0-Endstand.

Jetzt steht der SV Bökendorf im Halbfinale – der Gegner ist noch nicht bekannt. Klar ist: Ebenfalls im Halbfinale stehen der BSV Ostbevern (Westfalenliga), VfL Billerbeck (Westfalenliga) und Germania Hauenhorst (Regionalliga).+ SV Bökendorf: Kröhling - Hansmeier, Brecker, Drewitz, Dammeier, Lessmann, Mönnekes, Oelmann, J. Wilm, Jahn, I. Wilm.

Tore: 1:0 Mönnekes (11.), 2:0 Lessmann (35.), 3:0 Oelmann (HE, 57.), 4:0 Drewitz (87.), 5:0 Mönnekes (90.).

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.