Samstag, 07. September 2019 10:40 Uhr

Betrüger mit "Enkel-Trick" erfolgreich: Bad Driburger um 30.000 Euro betrogen

Bad Driburg (r). Betrüger waren mit der "Enkel-Trick-Masche" in Bad Driburg erfolgreich: Am Donnerstag, 5. September, erhielt ein älteres Ehepaar in Bad Driburg nachmittags einen Anruf von einem Unbekannten, der sich als ihr Enkel ausgab. Der männliche Anrufer gab vor, aufgrund eines Unfalls dringend Geld zu benötigen. Die Angerufenen stimmten zu, 30.000 Euro in bar bereit zu stellen. Das Geld wurde gegen 15.30 Uhr an eine weitere männliche Person übergeben. Diese wird beschrieben als 1,75 Meter groß, schlank, südländisches Aussehen, kurzes dunkles welliges Haar, keine Brille. Um Hinweise zu der beschriebenen Person bittet die Kriminalpolizei in Höxter, Telefon 05271/962-0.+++

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei abermals davor, am Telefon grundsätzlich misstrauisch zu sein, wenn ein Unbekannter anruft und sich als Angehöriger oder Amtsträger ausgibt. Wenn das Gespräch auf Geld oder Wertgegenstände gelenkt wird, legen Sie sofort auf. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Sprechen Sie nicht über Ihre persönliche oder finanzielle Situation. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Haben Sie keine Scheu, "Nein" zu sagen. Verständigen Sie im Zweifel die Polizei über den Notruf 110.

Foto: Symbolbild

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de