Mittwoch, 30. Oktober 2019 11:00 Uhr

Polizei ermittelt nach Raub

Bad Driburg (red). Mehrere Mobiltelefone haben unbekannte Täter am Montag, 28. Oktober, aus einem Telefongeschäft in der Innenstadt von Bad Driburg geraubt. Um 16.05 Uhr hatten zwei Männer die Filiale in der Langen Straße betreten. Einer der beiden begann direkt ein Verkaufsgespräch mit der 23-Jährigen Mitarbeiterin, während sich der zweite Mann im Laden umsah. Beide Männer unterhielten sich zwischendurch untereinander in einer fremden Sprache. Nach einem etwa fünfminütigen Verkaufsgespräch, in dessen Verlauf der Mann am Verkaufstresen auch eine Bankkarte vorlegte, holte die Mitarbeiterin zwei Mobiltelefone aus dem Lager und legte sie auf den Tresen.

Daraufhin schnappte sich der Mann beide Geräte und seine Bankkarte und lief aus dem Laden. Der zweite Mann riss außerdem zwei Ausstellungsgeräte von den Sicherungskabeln und wollte ebenfalls aus dem Geschäft laufen. Die Mitarbeiterin schaffte es noch, sich ihm in den Weg zu stellen und an der Jacke festzuhalten, wurde von dem Flüchtenden jedoch zu Boden gestoßen und verletzt. Die beiden Männer flüchteten daraufhin anscheinend in Richtung Poststraße. Eine unverzüglich eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Beide Täter werden beschrieben als etwa 30 bis 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, kräftige Statur, südländisches Aussehen. Einer sprach gebrochenes Deutsch, der andere kein Deutsch. Beide waren bekleidet mit schwarzen Daunenjacken, schwarzen Strickmützen, Jeanshosen und weißen Turnschuhen. Die Kriminalpolizei Höxter bittet um Hinweise von möglichen Zeugen

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de