Mittwoch, 29. Januar 2020 17:18 Uhr

Mehrere Fahrer unter Drogen am Steuer aufgefallen

Kreis Höxter (red). Mehrere Autofahrer sind in den vergangenen Tagen bei Verkehrskontrollen im Kreis Höxter aufgefallen, weil sie unter Drogeneinfluss ein Fahrzeug gesteuert haben. Ein Schwerpunkt zeichnete sich in den Bereichen Warburg und Willebadessen ab.

In Warburg fiel in den frühen Morgenstunden des 27. Januar ein Fahrzeugführer, der unter Drogeneinfluss stand, gleich zwei Mal auf. Zunächst wurde der 23-Jährige gegen 0:30 Uhr in der Bernhardistraße angehalten und überprüft. Da der Drogenvortest positiv ausfiel, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Dennoch wurde er um 4:40 Uhr von den Beamten noch einmal erwischt, als er mit seinem Auto auf der Straße Landfurt unterwegs war.

Am Dienstag, 28. Januar, hielten die Polizeibeamten gegen 20 Uhr in Brakel an der Ostheimer Straße einen 28-Jährigen im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle an. Da bei dem Fahrer Anzeichen auf Drogenkonsum hindeuteten, wurde ein freiwilliger Urintest gemacht, der positiv ausfiel. Daraufhin wurde eine Blutprobe veranlasst. 

Am selben Tag gegen 16:50 Uhr wurde in Willebadessen ein 35-Jähriger kontrolliert, der mit einem weißen BMW in der Wilhelmstraße unterwegs war. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. In den frühen Morgenstunden am 29. Januar fiel den Beamten um 5.40 Uhr derselbe 35-Jährige noch einmal auf, als er im Weißen Weg in Willebadessen unterwegs war. Auch hier reagierte der neuerliche Drogenvortest positiv auf Amphetamine.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de