Mittwoch, 19. Februar 2020 13:37 Uhr

Auto ausgebrannt - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Altenbeken (red). Auf einem Feldweg gegenüber der Industriestraße in Buke ist am Dienstagabend ein Mercedes ausgebrannt. Eine Autofahrerin bemerkte das brennende Fahrzeug gegen 20.30 Uhr und alarmierte die Feuerwehr. Der Wagen stand auf dem Feldweg, der gegenüber der Zufahrt zum Industriegebiet Buke von der Schwaneyer Straße abzweigt und nach wenigen Metern in Richtung Schwaney abknickt. Personen befanden sich nicht in der Nähe. Der Pkw-Brand wurde gelöscht.

Das Fahrzeug, ein roter Mercedes GLA 220, brannte innen völlig aus, sodass ein wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Der Schaden wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und geht von einer Brandstiftung aus. Bislang ist unklar, seit wann der Mercedes an der Örtlichkeit stand. Gesucht werden jetzt Zeugen, die das Fahrzeug und verdächtige Personen vor Brandausbruch auf dem Feldweg gesehen haben. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Foto: Kreispolizeibehörde Paderborn

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de