Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 28. April 2021 09:44 Uhr

Gartenhütte im Vollbrand – Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen

Driburg-Alhausen (red). In Bad Driburg-Alhausen ist am vergangenen Montagabend gegen 21:50 Uhr eine Gartenhütte nahe einem Wohnhaus durch einen Brand vollständig zerstört worden. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Um kurz vor 22 Uhr wurde das Feuer bemerkt, als die Flammen schon aus der Gartenhütte hinaus schlugen und laute Geräusche zu hören waren. Die alarmierten Feuerwehreinheiten aus Bad Driburg, Reelsen und Alhausen wurden mit dem Stichwort „FEUER 3“ zu dem Brand Hinter den Höfen nach Alhausen alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Gartenhütte bereits in Vollbrand und das Feuer drohte auf ein Gebäude überzugreifen. Die Gartenhütte konnte dann aber schnell durch die Feuerwehr unter Atemschutz abgelöscht werden. Angrenzende Gebäude wurden gekühlt und die Einsatzstelle anschließend mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Die Feuerwehr konnte aber nur ein Übergreifen, nicht aber verhindern, dass das Gartenhaus und die darin gelagerten Gegenstände vollständig zerstört wurden. Auch Fenster und Rollläden des angrenzenden Wohnhauses, eine Grundstückshecke und ein Gartenhaus auf dem Nachbargrundstück wurden durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenssumme geht nach erster Einschätzung in den fünfstelligen Euro-Bereich, die genaue Ursache des Feuers ist noch unklar

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bad Driburg

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang