Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 03. Mai 2021 09:23 Uhr

Mai-Feiertag beschert Freiwilliger Feuerwehr Bad Driburg zwei Einsätze

Bad Driburg (red). Zwei direkt aufeinander folgende Einsätze galt es für den Löschzug Bad Driburg am ersten Mai-Feiertag zu bewältigen. Mit dem Stichwort „FEUER MIG“, also "Feuer mit Menschenleben in Gefahr" wurde der Löschzug Bad Driburg zusammen mit der Polizei sowie dem Rettungsdienst des Kreises Höxter gegen 18:15 Uhr in die Bad Driburger Südstadt alarmiert. Gemeldet wurde der Leitstelle des Kreises Höxter ein Zimmerbrand in ein Mehrfamilienhaus im Sulburgring und ein piepender Rauchmelder. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot der Kräfte an und ging mit einem Löschangriff zum vermeintlichen Brandort vor. Vor Ort konnte laut Feuerwehr jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Nachdem die Wohnungstür geöffnet wurde, konnte ein angebranntes Essen auf dem Herd der betroffenen Wohnung als Auslöser des Brandgeruchs sowie des ausgelösten Heimrauchmelders ausgemacht werden. Die Wohnung sowie das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses wurden gelüftet und die Einsatzstelle anschließend den Bewohnern übergeben. Personen seien durch die Rauchentwicklung nicht zu Schaden gekommen. Eine Hilfeleistung schloss sich fast nahtlos um 19:49 Uhr an. Zur Unterstützung des Rettungsdienstes musste die Feuerwehr Bad Driburg erneut ausrücken. Mit Hilfe der Drehleiter wurde eine schwerkranke Person aus einem Wohnhaus der Bad Driburger Kernstadt gerettet und anschließend dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bad Driburg

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang