Samstag, 30. November 2019 11:11 Uhr

Klausurtagung der CDU-Kreistagsfraktion in Gehrden

Gehrden (red). Am 24. November fand in Gehrden die jährliche Klausurtagung der CDU-Kreistagsfraktion statt. Neben der CDU-Kreistagsfraktion nahmen noch der Landtagsabgeordnete Matthias Goeken, Landrat Friedhelm Spieker,  Kreisdirektor Klaus Schumacher und von der Kreisverwaltung Gerhard Handermann, Andreas Frank, Klaus Brune und Michael Werner teil.

Zu Beginn der Tagung erfolgte die Vorstellung und Erläuterung des Haushaltsentwurfs 2020 durch den Kämmerer der Kreisverwaltung Handermann. Dabei zeigte sich unter anderem, dass der Kreis für das Jahr 2020 auf ein Haushaltsvolumen von rund 243 Mio. Euro blicken kann. Der Haushalt 2019 wird voraussichtlich mit -0,05 Mio. Euro abgeschlossen. Das anfängliche Haushaltsdefizit von -2 Mio. Euro wurde durch eine gute und engagierte Arbeit der Kreisverwaltung und der Politik aufgeholt. So kann das aktuelle Ergebnis als Punktlandung und Erfolg bezeichnet werden.

In 2020 werden bei der Kreisverwaltung zwei neue Beamtenstellen und 12 neue Stellen im tariflichen Angestelltenverhältnis geschaffen. Der Großteil dieser Stellen (7,5) sind allein im Bereich des Jugendamtes und 3 Stellen für den Bereich Digitalisierung. An dieser Stelle zeigt sich die deutliche Familienorientierung und das Annehmen der Aufgaben der digitalen Transformation.

In diesem Zusammenhang ist darauf hinzuweisen, dass dies mit einer Kreisumlage geschieht, die zu den niedrigsten in NRW gehört, was bedeutet, dass einerseits die Kreisverwaltung weniger Geld einnimmt als möglich und im Landesvergleich üblich und anderseits die Städte und Gemeinden im Kreis Höxter niedriger belastet werden als in den meisten anderen Kreisen in NRW.

Die CDU-Kreistagsfraktion dankt der Kreisverwaltung für die hervorragende geleistete Arbeit und freut sich auf eine weiterhin sehr gute Zusammenarbeit zwischen Politik und Verwaltung. Neben der Haushaltsbesprechung sind im Rahmen einer Fraktionssitzung noch das Thema Ausbau des ÖPNV und Unterstützung des NPH besprochen worden:

Die CDU Kreistagsfraktion unterstützt des Vorhaben des NPH, besseren öffentlichen Nahverkehr, insbesondere häufigere Busverbindungen im ländlichen Bereich,  anzubieten ausdrücklich und spricht sich für die Bereitstellung zusätzlicher Mittel aus. Dies ist nicht nur wichtig für eine bessere Mobilität auf dem Land sondern zugleich ein Schlüsselthema für den Bereich Umwelt und Klimaschutz.

 Foto: CDU

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de