Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 20. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
• Donni und Susi Petru von den „Rocking frogs“ aus Fuldabrück – stilechter Boogie-Woogie.

Brakel (red). Ein Highlight im Sportjahr der DJK Brakel war auch diesmal der Mittsommerball – bereits zum 5. Mal konnte dieses besondere Tanzevent fast 200 Gäste aus der näheren und weiteren Region anlocken. Mehr als 12 Tanzsportvereine, Tanzclubs und Tanzschulen hatten sich diesen Termin schon lange im Kalender notiert und zeigten sich begeistert von der Atmosphäre in der sommerlich heiter geschmückten Stadthalle.

In ihrer Begrüßung betonte Birgit Rauchmann (Leiterin Tanzsportabteilung) die Relevanz der musikalischen Begleitung. Die „No-Limit-Band“ aus Warburg unter der Leitung von Jürgen Mutz stellt einen absoluten Garanten für hochklassige Tanzmusik dar. „Meine Arrangements sind speziell auf Tänzerinnen und Tänzer zugeschnitten – da kommt nichts aus der Konserve, sondern wird in akribischer Feinarbeit zusammengestellt, damit es wirklich passt!“ – so Jürgen Mutz.

Erstmalig genießen konnte diesen Ball auch Jutta Robrecht, Vertreterin der Stadt Brakel, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Dirk Robrecht gerne der Einladung der Tanzabteilung gefolgt war. „Dieses Niveau und so viel Begeisterung für’s Tanzen hatten wir nicht erwartet – das hat uns richtig gefesselt!“ – stellte Jutta Robrecht am Ende einer durchtanzten Nacht fest und schloss einen eigenen Tanzkurs mit einem Augenzwinkern Richtung Partner nicht aus.

Den Gästen wurden zahlreiche Showacts geboten, so dass auch für Unterhaltung bestens gesorgt war. Zu den ersten Begeisterungsstürmen konnte das junge Latein-Paar mit Jason Frei (17 J.) und Lucija Eckhardt (13. J.) vom Rot-Weiß-Klub Kassel hinreißen. Beide werden vom ehemaligen DTV-Bundestrainer Horst Beer gecoacht und können auf dieser Grundlage bereits auf zahlreiche Erfolge blicken.
Die „Rocking frogs“ aus Fuldabrück bereiteten den Gästen mit ihrer lebensfrohen Boogie-Woogie-Show sichtliche und hörbare Freude. Im Stil der 50er Jahre ging es in Petticoat und Schlaghosen über die Fläche. Dass hier die Gäste locker mittwippten, war nicht nur der ansteckenden Musik geschuldet. Auch die 5 Paare der Formation überzeugten durch Stilsicherheit und teils akrobatische Einlagen aus dem Rock‘n Roll.
Im dritten Showact war dann neben Jean Paul Streben, einem Salsero aus Bielefeld, eine frisch gekürte deutsche Meisterin im Solo-Salsa zu bewundern. Chrissie Hull, jüngster Spross der renommierten Tänzerfamilie Hull aus Osnabrück, zauberte mit ihrem Partner eine quirlige Salsa-Performance aufs Parkett -  „Salsa ist Lebensfreude pur!“ so Jean Paul Streden. Die Showacts wurden allesamt erst nach Zugaben von der Fläche entlassen und äußerten im Feedback selbst: „So ein tolles Publikum in Brakel – so viel Begeisterung für den Sport – super Atmosphäre!“

Diese Resonanz beflügelt auch die Tanzabteilung, die bereits den nächsten Mittsommerball im Plan hat – der 14.06.2025 ist schon fest notiert – Band und Stadthalle sind gebucht.

Foto: F. Rauchmann

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255