Dienstag, 11. Juni 2019 10:52 Uhr

Wiedereröffnung des Erlenhofs in Brakel

Brakel (red). Der Erlenhof in Brakel wurde umfangreich renoviert und teilweise umgebaut. Nun sind Übernachtungsgäste, vor allem Gruppen, wieder herzlich willkommen. Es wurden unter anderem neue Boxspringbetten angeschafft, gestrichen und neuer Fußboden verlegt. Zuvor waren in dem Gebäudekomplex der Familie Johnson drei Jahre lang bis zu 60 Flüchtlinge untergebracht. Bürgermeister Hermann Temme freute sich bei der Vorstellung des renovierten Objektes, welches die Familie Johnson im Jahr 2003 gekauft hatte: „Es ist wichtig für Brakel, dass nun wieder neue Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.“

Im Erlenhof stehen ab sofort 59 Betten in Einzel- und Doppelzimmern zur Verfügung. Alle neu ausgestatteten Zimmer verfügen über ein Bad und einen Fernseher, einige enthalten auch eine Kochnische. Auch Familienzimmer mit Verbindungstür stehen zur Verfügung. Das Gelände ist 7.000 Quadratmeter groß und sehr weitläufig. Es ist sehr ruhig und mitten im Grünen gelegen. Auch eine große Außenterrasse, ein Pool und ein Grillplatz sind im Garten vorhanden. Der Minigolfplatz, der ebenfalls von Familie Johnson betrieben wird, liegt im Naherholungsgebiet Kaiserbrunnen in unmittelbarer Nähe. Ein Doppelzimmer im Erlenhof kostet für zwei Personen 50 Euro, das Einzelzimmer wird für 30 Euro pro Nacht vermietet. Ein Frühstück wird auf Wunsch serviert. Für größere Gruppen wird sogar Vollpension angeboten. Weitere Infos unter www.erlenhof-brakel.de

Foto: Stadt Brakel

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de