Freitag, 11. Oktober 2019 10:58 Uhr

Kita in Brakel-Frohnhausen für den Deutschen Kita Preis 2020 nominiert

Brakel (red). Die Kita Glückspilz in Brakel-Frohnhausen hat sich gegen 1.500 Bewerber aus ganz Deutschland durchgesetzt und wurde für den Deutschen Kita-Preis 2020 nominiert. Damit zählt die Kita zu den 25 Bewerbern auf den Preis in der Kategorie „Kita des Jahres“. „Ich bin sehr stolz und gratuliere allen Beteiligten vor Ort zu dieser tollen Leistung. Das zeigt, was wir Menschen im ländlichen Raum für kreative und passgenaue Konzepte zur Kinderbetreuung entwickeln können. Für den weiteren Bewerbungsweg drücke ich ganz fest die Daumen“, freut sich der heimische CDU-Abgeordnete Christian Haase über die Nachricht. Der mit insgesamt 130.000 Euro dotierte Deutsche Kita-Preis wird im Mai 2020 in den Kategorien "Kita des Jahres" und "Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" verliehen. Anfang Januar werden wir die Finalisten bekanntgeben. Wer die Auszeichnung erhält, entscheidet schließlich eine Experten-Jury. „Es kommt auf gute Prozesse und nicht ausschließlich auf gute Ergebnisse an. Der Preis geht an Kita-Teams und lokale Bündnisse, die gute Qualität kontinuierlich weiterentwickeln – im Zusammenspiel mit ihren Trägern, mit Eltern und mit Akteuren aus dem Umfeld der Kita“ – heißt es von Seiten der Kinder- und Jugendstiftung. Die Kriterien für die Kategorie „Kita des Jahres“ hat die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung zusammen mit der Internationalen Akademie Berlin gGmbH entwickelt. Der Preis wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Foto: red

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de