Sonntag, 05. Juli 2020 08:39 Uhr

Alternativer Annentag 2020 findet auch nicht statt

Brakel (red). Großveranstaltungen sind gemäß der Coronaschutz-Verordnung bis zum 31. Oktober 2020 untersagt, unter diese Regelung fällt auch der Brakeler Annentag, der in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden kann.

Die Initiatoren arbeiteten daher zunächst an einer Alternative zum beliebten Brakeler Volksfest und stellten dem Rat ein Konzept vor, welches vier Biergärten mit jeweils maximal 100 Besuchern vorsah. Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile, wie dem Risiko von Neuinfizierungen, den finanziellen Mitteln und dem Wunsch nach einer Alternative hat sich die Stadtverwaltung sowie die Politik letztendlich dazu entschieden, die vier Biergärten nicht durchzuführen. Diese Entscheidung traf der Ältestenrat, bestehend aus dem Bürgermeister, den stellvertretenden Bürgermeistern und den einzelnen Fraktionsvorsitzenden am gestrigen Abend.

„Es fällt uns allen sehr schwer, in diesem Jahr auf unseren gewohnten Annentag verzichten zu müssen, erklärt Bürgermeister Hermann Temme. „Wir bitten um das Verständnis der Bevölkerung, denn wir möchten keinesfalls ein gesundheitliches Risiko für unsere Bürgerinnen und Bürger eingehen. Ich hoffe wirklich sehr, dass wir im kommenden Jahr wieder einen Annentag feiern können, wie wir es immer gewohnt waren“, so der Bürgermeister.

Der Online-Shop, der Kirmespakete mit z.B. gebrannten Mandeln, Popcorn, Zuckerwatte und Fanartikeln beinhaltet, wird allerdings bald an den Start gehen. Eine interaktive Annentagskarte mit Video- und Bildmaterial und diversen Links zu Kirmesinhalten wird ebenfalls erstellt. „So kann man auch Zuhause mit heimischen Getränken, Popcorn, gebrannten Mandeln und Co. ein wenig Kirmes-Feeling erhalten“, so Marktmeister Benedikt Gönnewicht. Ferner wird die Stadtverwaltung aktiv auf die Gastronomen im Stadtgebiet zugehen, um ein gemeinsames erweitertes gastronomisches Konzept zu erarbeiten. „Natürlich ist unser wunderschönes Volksfest hierdurch nicht zu ersetzen, aber auf diese Weise kann die heimische Gastronomie unterstützt werden und der ein oder andere Annentagsfan kann sich bei einem kühlen Getränk austauschen“, erklärt Bürgermeister Hermann Temme abschließend.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de