Montag, 17. Juni 2019 09:04 Uhr

"Blitze" an der Spitze - Youngster Mattis Menne: "Solche Siege machen keinen Spaß"

Brakel (red). Nach zwei Kantersiegen gegen Essen und Iserlohn konnte sich die Herrenmannschaft der Brakeler Blitze an die Tabellenspitze der Landesliga schieben. „Auch vor den Spielen waren wir uns der Favoritenrolle bewusst“, sagt Kapitän Niklas Plückebaum. „Essen und Iserlohn stehen auf den letzten beiden Plätzen, aber das es so deutlich wird hat uns auch überrascht.“ Während die Blitze gegen Essen beim 18:3-Erfolg wenigstens noch im ersten und dritten Drittel gefordert wurden, war das Spiel gegen Iserlohn nach wenigen Minuten entschieden. Die Schwertkämpfer, die nur sechs Feldspieler aufbieten konnten, lagen nach einer viertel Stunde schon mit 13:0 hinten. 38:5 zeigte die Anzeigetafel am Ende der Partie. „Auch wenn heute alle Spieler ausreichend Spielzeit erhalten haben, machen solche Spiele keinen Spaß“, gibt sich Youngster Mattis Menne kämpferisch und freut sich auf die deutlich größeren Herausforderung nach der Sommerpause. Die Blitze stehen nach sieben Siegen aus elf Spielen vorrübergehend an der Tabellenspitze und verabschieden sich in die Sommerpause.

Brakel (Tore/ Vorlagen): N. Plückebaum (5/5), Mi. Bobbert (6/8) – B. Hess (0/4), Reetz – Ma. Bobbert (20/8), Ellermann (2/7), J. Hess (12/5), Menne (10/7), T. Plückebaum (1/3), Rubarth (0/4), von Kiedrowski (0/1)

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de